Einen Schlüsselhalter selber zu fertigen vertreibt einem die motorradlose Zeit und ist nicht für ein paar Euro einfach zu haben. Wer eine Drehbank hat, oder jemanden kennt, mit der Maßtabelle in der Anlage ca. eine Stunde Arbeit. ImageSchlüssel mit Anhänger baumeln eh nur im Fahrtwind und vergammeln das Umfeld vom Schloss und da mein Bike in der Garage steht, bleibt der Schlüssel immer stecken. Der umlaufende Gummiring stellt auch eine Bedienung mit Handschuhen sicher. Das Original Emblem gibt es bei BMW mit der EtNr. B 51 14 2 328 447.

Anmerkungen zur Herstellung:
Es wird aus Aluminium gefertigt und anschließend poliert. Das 6mm Innengewinde wird etwas über die Mitte hinaus eingeschnitten, um Gewinde im Sackloch für die Madenschraube bis zum Schlüssel zu haben. Auf dem Bild ist die Bohrung unter dem O Ring etwas unterhalb der Mitte zu erkennen. Der 3 mm Schlüsselschlitz auf der Unterseite ist als Heimwerker ein Problem. Ich habe es angezeichnet und auf der Standbohrmaschine ausgebohrt und mit dem Dremel nachgearbeitet. Da ich den Schlüsselschlitz durchgehend konstruiert habe, lässt sich die Öffnung auch mit Schlüsselfeilen gut nacharbeiten.
Zeichnung
Zeichnung
Eine Metallfräse wäre natürlich schöner, aber.....Es wird für den Schlüsselhalter ein Ersatzschlüssel verwendet. In die umlaufende Rille wird ein Gummi O Ring (innen 19 mm, 4 mm dick) eingelegt. Das Emblem wird bei eingeschalteter Zündung eingeklebt, sonst sieht es während der Fahrt stundenlang schief aus.

Ich finde die Optik gelungen, auch die glänzende nach oben gewölbte Form des Emblems, auf meinem Schreibtisch und an der Maschine.